Startseite

Mittelfrequenz-Therapie

für Gross- und Kleintiere

Funktion der Mittelfrequenz
Bei der Amplimodularen Aktivierung nach Knop kommt der Modulationsstrom MET, der sich aus den drei therapeutischen wichtigen Frequenzen, der Mittelfrequenz, Niederfrequenz und Schwellfrequenz, zusammensetzt, zum Einsatz.

Die mittelfrequente Trägerwelle
Sie hat eine direkte Wirkung auf das Bindegewebe und die Zellmembran. Das Bindegewebe dient zum Stoffaustausch zwischen Zellen und Gefäßen. Es besteht aus unterschiedlichen Zellen und wird von Nährstoffen, Hormonen, Schlackenstoffe, Entzündungs- und Schmerzmediatioren passiert. Sind die Ausscheidungsorgane überlastet, so führt dies zur Verschlackung im Bindegewebe und hemmt dieses in der Funktion. Die mittelfrequente Trägerwelle führt innerhalb weniger Impulsperioden zu einer reaktiven Depolarisation an der Zellmembran. Darauf wird diese aufgelockert und das Gewebe physiologisch aktiviert. Die Regenerationskraft wird verbessert, die Blutzirkulation und der Lymphfluss gefördert. Schlackenstoffe, Schmerz- und Entzündungsmediatoren werden abtransportiert. 
Das Bindegebe wird frei und kann seine Aufgaben wieder ausführen, was durch eine Verminderung der Stromintensität auch deutlich spürbar wird.

Die niederfrequente Hüllkurve
Sie entfaltet sowohl an den oberflächlichen als auch bei tiefliegenden Schmerzfasern ihre Wirkung und sorgt für Schmerzlinderung. Sie ist in der Lage alle schmerzleitenden Fasern direkt zu erreichen sowie auch die tiefliegenden C-Fasern, die für den Dauerschmerz (zweiter Schmerz) zuständig sind. Es kommt zur lokalen Hemmung aller durchströmten Nerven aufgrund der Querreizung der Zellmembranen. Aber die physiologischen Eigenschaften bleiben erhalten.

Die Schwellfrequenz als Hüllkurve
Sie kann je nach therapeutischem Schwerpunkt muskelentspannend oder stärkend wirken. Es handelt sich um eine direkte Aktivierung der Muskelfasern ohne Beteiligung der Nerven

Ziel:
- Zugang zu allen betroffenen Strukturen im Körper (Gewebe, Muskeln, Nerven)
- Anregung des Körpers zur Neukoordination
- Abtransport von Schlackenstoffe sowie Entzündungsmediatoren
-  Verbesserung der Durchblutung 
- Anregung des Lymphflusses 
- Entspannung und Stärkung der Muskulatur
- Stillung und Linderung von Schmerz

Behandlungsdauer
- regelmässige Behandlungen zur Prävention
- im Akutfall können wenige Behandlungen zum Erfolg führen
--> lassen Sie sich beraten!